Mut tut gut!

Am Dienstag, 21.11.2019 und Donnerstag, 22.11.2019 fand für die 3. und 4. Klasse jeweils ein vierstündiges Projekt in der Turnhalle statt. Es wurde von der Diplom Pädagogin Frau Riedel geleitet. Die Kinder lernten dabei wichtige Dinge, wie zum Beispiel das NEIN Sagen in bestimmten Situationen kennen und wurden sensibilisiert in Situationen auf ihr inneres „Alarmsystem“, ihr gutes oder auch schlechtes Bauchgefühl zu hören. Mit Unterstützung von einem Film, Rollenspielen und vielen Gesprächsanlässen wurde den Kindern altersgemäß bewusst, dass leider nicht alle Menschen immer nur gute Absichten hegen und sie vielen Situationen, die ihnen gefährlich werden könnten, bereits früh aus dem Weg gehen können. Auch das richtige Reagieren in schwierigen Situationen im Alltag wurde besprochen und mögliche Lösungen erörtert. Wir alle sind dann mit einem guten Bauchgefühl aus dem Projekt und haben viel gelernt.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen der Schule ganz herzlich bei unserem Förderverein bedanken, der dieses Projekt finanziell sehr unterstützt hat. Wir werden es auch im kommenden Schuljahr für dir 3. Klasse anbieten.

                                 

                           

 

Tischtennis Schnuppermobil

Am Dienstag, den 19.11.2019 hatten wir Besuch vom Tischtennis- Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes. Unter Anleitung von Herrn Murek durften sich die Klassen 2-4 jeweils für eine Stunde lang an unterschiedlichen Stationen versuchen und dabei sowohl kleine, als auch große Tischtennisplatten und Schläger testen. Mit Musik und viel Spaß waren alle Schüler- und Schülerinnen aktiv. Wir freuen uns, dass wir dieses kostenlose Angebot nutzen durften.

      

neue Spielgeräte

Endlich ist es soweit! Unsere Schule hat einen großen Ballfangzaun erhalten, das Klettergerüst auf der Wiese der Schule hat eine kleine Boulderwand bekommen und die Kinder freuen sich zudem über 3 Balancierbalken. Dank der Mühen des Bauamtes und des Fördervereins kamen gleich 2 Firmen an einem Tag, um alles aufzubauen. Trotz des herbstlich, nassen Wetters gab es schon Gelegenheit die Neuerungen zu nutzen und auszuprobieren. Im Namen der Schüler- und Schülerinnen möchte ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten sagen.

               

St. Martin

Sankt-Martin

Die letzten beiden Schulwochen hat sich die erste Klasse mit der Geschichte vom heiligen St. Martin beschäftigt, der seinen Mantel mit den Armen teilte und seitdem ein Vorbild für soziales Engagement und Nächstenliebe ist. So wurden auch in diesem Jahr wieder Laternen für den Umzug gebastelt. Diese Jahr hat sich die erste Klasse als Motiv einen Igel ausgesucht. Außerdem wurden noch fleißig Sankt Martins Lieder eingeübt und dann waren alle Kinder gut gerüstet für den Umzug am 10.11.2019 in Argenthal.

St. Martin 2019
Klasse 1
Laterne
Igel-Laterne für St. Martin

Orgelkonzert

Am Dienstag, den 22.10.2019 besuchten zuerst die Klassen 1 + 2 und danach die Klassen 3 + 4 die evangelische Kirche in Argenthal, um mehr über die sogenannte „Königin der Instrumente“, die Orgel zu erfahren. Frau Sczeponek, die neue Kantorin hatte alle Kinder eingeladen. Zu einem imposanten Orgelspiel wurde parallel von Frau Belzner eine Geschichte vorgelesen. Alle waren erstaunt wieviel unterschiedliche Töne die Orgel hervorbringen kann. Danach durften die Kinder sich noch die Orgel genauer anschauen und einige zeigten hier ihr Können vom Klavierunterricht. Es war eine tolle Erfahrung, die Kirche mal als anderen „Raum“ zu erfahren. Wir kommen gerne einmal wieder.

   

Besuch im Steinbruch

Am Freitag, den 20.9.2019 wanderten die Dritt- und Viertklässler zum Steinbruch nach Argenthal. Den nachfolgenden Bericht hat Lilly aus der 3. Klasse geschrieben:

Der Besuch am Steinbruch

Meine Schule (3.+4. Klasse) und ich gehen heute zum Steinbruch. Wir sind gerade im Wald auf einem Steinweg. Ich sehe einen Busch voller Himbeeren. Ein netter Mann erklärt uns alles. Er erklärt den Klassen wie man Beton aus Kies macht. Jetzt haben wir eine Sicherheitsweste an und einen Helm auf.Wir sehen aus wie Bauarbeiter. Wir gehen gerade einen hohen Berg im Steinbruch rauf. Hier gibt es große Baugeräte. Es gab kostenlos was zu Essen und zu Trinken. Nun verabschieden wir uns.

                         

Es war ein sehr schöner, interessanter Tag und wir kommen gerne wieder!